CRM-Konzeptionen -  
ein Kundenbeziehungsmanagement mit System und Struktur, das alle Abteilungen und Personen mit direktem oder
indirektem Kundenbezug einbezieht und berücksichtigt!

 

CRM

 

Stichworte

 

KomMaKon

 

News

 

Forum

 

 

Basis-Check

   

Kundenbeziehungsmanagement (CRM) als Methodik einer ganzheitlichen und auf den Kunden fokussierten Unternehmensführung schließt alle kundenbezogenen Prozesse im Unternehmen mit ein und optimiert sie.

Das zahlt sich aus! Untersuchungen zeigen, dass durch ein optimales CRM im Durchschnitt

· 8 % Umsatzwachstum
·
13 % Kundenbindung
·
23 % Kundenzufriedenheit
·
23 % Produktivitätssteigerung

sowie eine Reduzierung der Betriebskosten um 13 % erreicht werden können!

Home
 
Kontakt
 
Jobs  &  Karriere
 

IT-Partner

 

Impressum 

Der "CRM-Basis-Check 10 + 2"

Die Agentur KomMaKon möchte insbesondere mittelständische Unternehmen unterstützen und hat speziell für diese als kostengünstigen Einstieg den "CRM-Basis-Check 10 + 2" entwickelt: Wir analysieren und diskutieren mit dem Mandanten/Auftraggeber verschiedenste Aspekte der komplexen Themen KUNDENBEZIEHUNGEN und KUNDENORIENTIERUNG.

Unter "Basis"-Check verstehen wir die Schaffung einer Grundlage, einer ersten Analyse der Kundenbeziehungen. Um den Unternehmenserfolg tatsächlich zu steigern, müssen nach dem Check Maßnahmen definiert und umgesetzt werden. Sei es mit Unterstützung von KomMaKon, einem anderen Partner oder eigenem Personal.

KomMaKon hat weit über 100 konkrete Aspekte aufbereitet, die für Unternehmen von Relevanz sein könnten. (Eine Auswahl finden Sie am Ende dieser Seite.)

Jeder einzelne Aspekte hat z.T. weit mehr als 20 tiefergehende Fragestellungen, die dann auf den Prüfstand kommen.



Der Ablauf:

  1. KomMaKon legt dem Unternehmer beim vorbereitenden Gespräch eine Übersichtsliste mit allen zur Verfügung stehenden Aspekten (rund 130) vor.
  2. Dieser wählt - eventuell auch nach Absprache mit anderen Führungskräften in der Firma - aus der vollständigen Liste die für ihn und sein Unternehmen 10 wichtigsten Punkte aus.
  3. Da der Mandant bei einem von KomMaKon formulierten Aspekt möglicherweise eine andere Vorstellung hat, als es sich dann nachher beim Basis-Check herausstellt, wählt der Auftraggeber neben seinen 10 Punkten weitere 2 aus, um diesem Manko noch vor Projektbeginn zu begegnen.
  4. Nach einer Terminvereinbarung werden dann die 10 + 2 Aspekte beim Mandanten (mit anderen Führungskräften?!) vorgelegt, diskutiert, überprüft und analysiert, sowie umzusetzende Maßnahmen formuliert.
  5. Zeitlicher Aufwand: ca. zwei Arbeitstage, wobei KomMaKon den zweiten Tag insbesondere als Zeitreserve bereithält, so dass der Check auf keinen Fall unter einem Zeitdruck abgearbeitet werden muß.
  6. Hat der Mandant den Wunsch, den Check in den Agenturräumlichkeiten in Albstadt durchführen zu wollen (z.B. zur Sicherstellung eines vom Tagesgeschäft her unbeeinflußten, ungestörten Arbeitens), so ist er in der Marienstrasse 22 herzlich willkommen!

Nach dem Check:

Wenn dann weitergehende Maßnahmen mit Unterstützung von KomMaKon umgesetzt werden sollen, werden dem Mandanten dafür gerne konkrete Angebote unterbreitet.

Alternativ hat der Mandant aber auch die Möglichkeit einer Neuauflage des "CRM-Basis-Check 10 + 2", bei dem er dann weitere für ihn relevante Aspekte auswählt.


Projektkosten:
990,- EURO

Inklusive diverser schriftlicher Projektunterlagen sowie sämtlicher Nebenkosten wie Anfahrten, u.ä.; zuzüglich Mehrwertsteuer

 

 

Auszug aus dem
"CRM-Basis-Check 10 + 2"
entwickelt von
KomMaKon


I. Vorüberlegungen

Wettbewerbskriterien im Vergleich zur Konkurrenz

Was erwarten die Kunden von uns

Wer sind unsere wichtigsten Kunden

Richtlinien für die Kundenbefragung

Durchführung einer Kundenbefragung

Wie können wir uns dauerhaft von der Konkurrenz absetzen

Anforderungen an eine kundenorientierte Unternehmensvision

Wer sollte beim Prozess der Visionsentwicklung mitwirken


II. Strategische Aspekte

Kundenorientierte Strategie zur Erneuerung der
    Unternehmensorganisation

Wie pflegen wir die Kunden in Zukunft

Kundenorientiertes Wachstum vorbereiten

Der kundenorientierte Marketingplan

Kundenorientierte Verkaufsziele definieren

Ein kundenorientiertes Vertriebskonzept (Leitfaden)

Die kundenorientierte Ablauforganisation

Aufbau eines Kundeninformationssystems


III. Operative Aspekte

Kundenorientierte Entlohnungssysteme für Mitarbeiter

Von der Kundenzufriedenheit zur dauerhaften Kundenbegeisterung

Der erste Kontakt mit dem Kunden

Das persönliche Gespräch mit dem Kunden

Die wichtigsten Verhaltensregeln für kundenorientierte Verkäufer

Führung eines kundenorientierten Verkaufsteams

Beeinflussungsmöglichkeiten zur besseren Kundenbindung

Praktische Tipps im Umgang mit den 11 häufigsten Kundentypen

Netzwerke mit Kunden aufbauen

Aufbau eines erfolgreichen Messekonzepts

Ideensammlung für Servicemaßnahmen

Richtige Behandlung unberechtigter Reklamationen

So machen Sie aus Nörglern Empfehler

Ideen für erfolgreiche Kundenbindungsmaßnahmen

Verbundaktionen mit Kunden

Aufbau einer Kundendatenbank